Istrian Spring Trophy (UCI 2.2): 2. Etappe

Was war das für ein Rennen?! Es wurde mit hohem Tempo in Vrsar gestartet und dabei blieb es auch. Immer wieder versuchten Fahrer zu attackieren, jedoch wurden diese nur ein Wimpernzucken später wieder vom Feld eingeholt und das machte die Etappe sehr, sehr schnell. Aufgrund dieser Tatsache mussten etliche Fahrer schon nach den ersten Kilometern reißen lassen. Zusätzlich kam auch noch der Wind ins Spiel und machte das Rennen noch härter.

Felix GALL, ein junger Österreicher, konnte das Rennen für sich und seine Mannschaft entscheiden. Wir gratulieren!

Unser Team minimierte sich heute noch einmal um einen Fahrer und so geht morgen lediglich eine Zwei-Mann-schaft in die Abschlussetappe. "...", so Michael HOLLAND, der sein erstes Jahr im Straßenradsport bestreitet.


What a race! It started full speed in Vrsar and stayed that way. Riders tried constantly to attack, but were always caught very quickly by the field, and that made the stage very, very fast. Because of this, a lot of riders to lose contact very early on. And the wind played a role too, making the race even harder.

Felix GALL, a young Austrian, was able to take the win for himself and his team. We congratulate him!

Our team lost another rider today, and so we will go into the closing stage with only two riders. “After the prologue and two hard, mountainous stages, tomorrow we will have a flatter race again, in which I hope to bring in a good placing in the end,” said Michael HOLLAND, who is in his first pro year.




Niederösterreich 

Austria

Designed by JaO - Projects & Thomas Umhaller