Ein Massensturz beendet die Rundfahrt in Polen...




Am Freitag fand die erste Etappe statt: Marvin HAMMERSCHMID gelang es gleich am ersten Tag ein tolles Ergebnis einzufahren und er lag somit auf dem achten Gesamtrang.


Am Samstag gab es gleich zwei Etappen an einem Tag: Am Vormittag fand ein Einzelzeitfahren über fünf Kilometer statt und am späten Nachmittag erfolgte der Startschuss für ein 120 Kilometer langes Rennen.

Thomas UMHALLER und Neuzugang Luka PAJEK mussten im Zeitfahren aufgrund des Mangels an Zeitfahrrädern mit ihrem Straßenrad an den Start gehen, jedoch haben sie trotz des Nachteils einen überraschend geringen Zeitabstand kassiert.

Beim Rennen am Abend machte Luka auf sich aufmerksam: Im Sprint wurde er 21-ster.


Ein schwarzer Tag war der heutige: Drei Fahrer unseres Teams waren in einen Massensturz verwickelt, wobei sich Thomas UMHALLER seinen Knöchel beleidigte und sein Helm zu Bruch ging. Bei Marvin musste ein bisschen Haut dran glauben, jedoch blieb es zum Glück “nur“ bei einer Schürfwunde.


Das Resümee der vergangenen drei Renntage ist ein gutes. Auch die heutige Etappe ging, nach dem Massensturz eigentlich unerwartet, noch gut aus, denn Raphael HAMMERSCHMID, Luka PAJEK und Marvin HAMMERSCHMID konnten im Sprint noch die Plätze 29-31 einfahren.



It began very well: Marvin HAMMERSCHMID did a great result on the first day. He was 8th in the General Classification after the first stage.


Saturday was a hard day: two stages in one day! In the morning there was an individual time trial and in the late afternoon a 120km stage.

Thomas UMHALLER and Luka PAJEK had no time trial bike, but didn‘t loose that much time surprisingly.

At the race in the evening Luka did a great performance and became 21st in the sprint.


Today was a black day: Three riders of our team were involved in a big crash. Thomas UMHALLER hurt his ankle and his helmet broke. Marvin lost a little bit of his skin, but nothing worse happened to him.


The resume of this three days of races is a good one. Even today‘s stage had , unexpected because of the big crash, a good end for our team. (29th place for Raphael HAMMERSCHMID, 30th place for Luka PAJEK and 31st place for Marvin HAMMERSCHMID)




Niederösterreich 

Austria

Designed by JaO - Projects & Thomas Umhaller